GEMEINSAME ERKLÄRUNG DER AMBERGER PARTEIEN UND LISTEN

Für alle Kandidatinnen und Kandidaten, die zur Stadtratswahl antreten, steht die Gesundheit der Bevölkerung an erster Stelle.

Nachdem vorgestern die WHO die weltweite Ausbreitung von COVID-19 zu einer Pandemie erklärt hat und auch das Robert Koch-Institut die Lage in Deutschland als „sehr dynamische und ernst zu nehmende Situation“ einstuft, haben wir, die zur Kommunalwahl antretenden Parteien und Gruppierungen, beschlossen, den Wahlkampfendspurt und alle Infostände abzusagen.

Nur durch eine gesamtgesellschaftliche Anstrengung kann die weitere Ausbreitung des Virus so weit wie möglich verzögert werden. So soll Zeit gewonnen werden, um Schutzmaßnahmen für besonders gefährdete Gruppen treffen zu können und Kapazitäten für Behandlungen oder Tests zu erhöhen. So könnten Leben gerettet werden.

Wir, die Parteien und Gruppierungen, rufen diejenigen Bürgerinnen und Bürger, die keine Briefwahl durchgeführt haben, dazu auf, am Sonntag zur Wahl zu gehen. Die üblichen Hygieneempfehlungen zum Schutz beispielsweise vor der Grippe schützen auch vor einer Infektion mit dem Coronavirus.

Wer will kann eigene Stifte für den Wahlvorgang mitbringen. Es gibt keine Verpflichtung, nur die bereitgestellten Stifte der Behörde zu benutzen. Einige Wahllokale wurden verlegt – die Informationen dazu stehen auf der Homepage der Stadt Amberg www.amberg.de.

Amberg, den 13.03.2020
Christlich-Soziale Union CSU
Bündnis 90/Die Grünen GRÜNE
Freie Wähler Amberg FW
Sozialdemokratische Partei Deutschlands SPD
Freie Demokratische Partei FDP
Ökologisch-Demokratische Partei ÖDP
AMBERGER BUNT
DIE LISTE AMBERG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.